Jetzt anmelden!

Sie sind für diese Veranstaltung noch nicht angemeldet.
Di. 08.10.2019  13:30 - 17:30 Uhr
 Dortmund

Megatrend Circular Economy: Kreislaufwirtschaft im Maschinen- und Anlagenbau

Shutterstock

Recycling, Reduce, Repair, Reuse und Refurbish: Wie kann der Maschinen- und Anlagenbau als Enabler zur Kreislaufwirtschaft beitragen, welche Rolle spielt die Digitalisierung hierbei und was unternimmt die EU-Politik? Diese Fragen werden am 8. Oktober in Dortmund diskutiert.

Ein weltweit steigendes Müllaufkommen, schwindende Ressourcen und der Klimaschutz rücken nachhaltiges Wirtschaften stärker in die Verantwortung von Politik und Unternehmen. Hinter der Kreislaufwirtschaft steckt die Idee, mehr Ökologie mit größerer Wirtschaftlichkeit zu kombinieren. Der Primärmaterial-Einsatz liegt in der Industrie bei 86 Prozent. Recycling im Sinne einer Rückführung von Wertstoffen ist derzeit in sehr geringem Umfang umgesetzt worden. Reduce, Repair, Reuse und Refurbish sind derzeit noch in geringerem Umfang realisiert. Es gibt also noch Potenziale, um den Wert von Produkten, Materialien und Ressourcen so lange wie möglich zu erhalten und die Entstehung von Abfällen zu reduzieren.

ProduktionNRW informiert und sensibilisiert zum Megatrend Circular Economy zusammen mit dem VDMA European Office und dem Wuppertal Institut. Ein Best Practice aus dem Maschinen- und Anlagenbau zeigt, was die Investitionsgüterindustrie im Bereich Recycling heute schon unternehmen kann. Zudem werden in einem Workshop unter anderem konkrete Ideen entwickelt, wie die Branche mit dem Thema umgehen kann.

Mit Fachkollegen und den Referenten wird im Rahmen des Erfahrungaustausches diskutiert, welche ökonomischen Potenziale im Rahmen einer Kreislaufwirtschaft genutzt werden können.

Veranstalter

Diese Veranstaltung wird von ProduktionNRW in Kooperation mit CycleSME und EIT RawMaterials durchgeführt.
ProduktionNRW ist das Kompetenznetz des Maschinenbaus und der Produktionstechnik in Nordrhein-Westfalen und wird vom VDMA NRW durchgeführt. ProduktionNRW versteht sich als Plattform, um Unternehmen, Institutionen und Netzwerke untereinander und entlang der Wertschöpfungskette zu vernetzen, zu informieren und zu vermarkten. Wesentliche Teile der Leistungen, die ProduktionNRW erbringt, werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Downloads