Di. 22.09.2020  10:00 - 12:00 Uhr
 

Webkonferenz "Wettbewerber China"

Wie sollte Deutschland und die EU in Zukunft mit dem Wettbewerber China umgehen?  Diese Frage wollen wir am 22. September 2020 gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

China ist ein äußerst wichtiger wirtschaftlicher Partner für den Maschinenbau und hat sich zu einem weltweit ernst zu nehmenden Wettbewerber entwickelt. Zugleich wächst auf wirtschaftlicher und politischer Ebene die Erkenntnis, dass das bis heute geduldete Ungleichgewicht beim Marktzugang und die chinesische Subventionspraxis, vor allem bei Staatsunternehmen, nicht mehr hinnehmbar sind. 

Dienstag, 22. September 2020 von 10:00 bis 12:00 Uhr (MEZ)

Programm

10:00 Uhr          
Begrüßung und Beginn der Veranstaltung

10:05 Uhr          
Keynote-Speech
Carl Martin Welcker, VDMA Präsident

10:20 Uhr          
Wie gehen wir in Zukunft mit dem Wettbewerber China um?
Moderierte Podiumsdiskussion mit Dr. Ursula Weidenfeld, Publizistin

  • Carl Martin Welcker, Präsident Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA)
  • Dr. Janka Oertel, European Council on Foreign Relations (ECFR)
  • Dr. Norbert Röttgen MdB, Vorsitzender Ausschuss für Auswärtige Angelegenheiten im Deutschen Bundestag
  • Reinhard Bütikofer MdEP, Vorsitzender der China-Delegation des Europäischen Parlaments
  • Wei Duan, Geschäftsführer, Die Chinesische Handelskammer in Deutschland

11:20 Uhr          
Q & A Session - Zeit für Ihre Fragen

12:00 Uhr
Ende der Veranstaltung

Allgemeine Hinweise
Die Veranstaltung ist exklusiv für VDMA-Mitglieder und Gäste.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Wir freuen uns auf Sie!


 

Jetzt anmelden!

Sie sind für diese Veranstaltung noch nicht angemeldet.