Jetzt anmelden!

Sie sind für diese Veranstaltung noch nicht angemeldet.

Di. 14.01.2020  13:30 - 17:00 Uhr
 Düsseldorf

Arbeitsgruppe Industrie 4.0

Shutterstock

Vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen bieten intelligente und digitale Produktionsverfahren oder auch neue Geschäftsmodelle große Chancen. Sie ermöglichen es den Unternehmen, flexibel und schnell auf Veränderungen zu reagieren und gleichzeitig die klassischen Ziele wie Qualitätssicherung, Zeit- und Kostenersparnis zu erreichen.

Aufbauend auf der Veranstaltungsreihe „Industrie 4.0 – Von der Theorie in die Praxis“ wurde An-fang 2017 für die Teilnehmer eine Arbeitsgruppe gegründet. Diese dient dem regelmäßigen Erfahrungsaustausch und der Diskussion von Industrie 4.0-Projekten und -Entwicklungen. Teilnehmen können nur Vertreter aus produzierenden Maschinenbau-Unternehmen.

Die sechste Sitzung dieser Arbeitsgruppe findet am 14. Januar 2020 bei der SMS group GmbH in Düsseldorf statt. Die Schwerpunkte sind der Einsatz von Virtual Reality Konferenzen bei SMS und deren praktische Erprobung sowie der SMS Site Desktop, auf dem Baustellenfortschritte schnell und einfach dokumentiert und verfolgt werden können. Neben Impulsvorträgen ist ein Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern zum aktuellen Stand der Aktivitäten im Rahmen von Industrie 4.0 in der jeweiligen Firma vorgesehen.

Bei der Arbeitsgruppe Industrie 4.0 handelt es sich um eine feste Teilnehmergruppe. Sollten Sie Interesse an einer Teilnahme haben, wenden Sie sich bitte an Nirugaa Natkunarajah (nirugaa.natkunarajah@vdma.org).

Veranstalter

Die Veranstaltung wird von ProduktionNRW angeboten. ProduktionNRW ist das Kompetenznetz des Maschinenbaus und der Produktionstechnik in Nordrhein-Westfalen und wird vom VDMA NRW durchgeführt. ProduktionNRW versteht sich als Plattform, um Unternehmen, Institutionen und Netzwerke untereinander und entlang der Wertschöpfungskette zu vernetzen, zu informieren und zu vermarkten. Wesentliche Teile der Leistungen, die ProduktionNRW erbringt, werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Downloads