Jetzt anmelden!

Sie sind für diese Veranstaltung noch nicht angemeldet.

Fr. 14.02.2020  09:30 - 13:45 Uhr
 Dortmund

Intralogistik und Digitalisierung

shutterstock

Die Intralogistik nimmt eine Querschnittsfunktion innerhalb eines Unternehmens ein. Sie umfasst dabei die Organisation, Steuerung, Durchführung und Optimierung des innerbetrieblichen Materialflusses, der Informationsströme sowie des Warenumschlags in der Industrie.

Für einen optimalen Materialfluss innerhalb der Fertigung sowie innerhalb des Unternehmens insgesamt, ist das reibungslose und anpassungsfähige Ineinandergreifen verschiedener Systeme und Komponenten notwendig. Dabei hat die Digitalisierung und Automatisierung von Prozessen auch in der Intralogistik rasant an Bedeutung zugenommen. Technologien wie die künstliche Intelligenz, Echtzeit-Lokalisierung und Augmented Reality (AR) tragen zur weiteren Digitalisierung bei. So werden bei der AR-Technologie zusätzliche  computergestützte Informationen im Blickfeld angezeigt, die beispielsweise bei der Kommissionierung von Waren dem Mitarbeiter einen Mehrwert bieten.

Im Rahmen der Veranstaltung wird aufgezeigt, wie Prozesse in der Intralogistik transparent gestaltet, ineffiziente innerbetriebliche Transporte vermieden und Abläufe mit digitalen Lösungen automatisiert werden können. Darüber hinaus werden innovative Technologien und deren Auswirkung auf die Intralogistik erklärt und wie Cloud-Technologien, IoT-Plattformen und Big Data in der Intralogistik genutzt werden können. Zusätzlich zu den Fachvorträgen wird ein optionaler Rundgang durch die Forschungshallen des Fraunhofer IML angeboten.

Veranstalter

Die Veranstaltung wird von ProduktionNRW angeboten. ProduktionNRW ist das Kompetenznetz des Maschinenbaus und der Produktionstechnik in Nordrhein-Westfalen und wird vom VDMA NRW durchgeführt. ProduktionNRW versteht sich als Plattform, um Unternehmen, Institutionen und Netzwerke untereinander und entlang der Wertschöpfungskette zu vernetzen, zu informieren und zu vermarkten. Wesentliche Teile der Leistungen, die ProduktionNRW erbringt, werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Downloads