Jetzt anmelden!

Sie sind für diese Veranstaltung noch nicht angemeldet.

Mo. 11.11.2019  13:00 - 17:00 Uhr
 Wiehl

IT-gestützte Flächenplanung mit Areaplan

Shutterstock

Hallenflächen und Fertigungsabläufe optimal planen und zukunftsfähig aufstellen – der Wunsch vieler Maschinen- und Anlagenbauer. In der Veranstaltung wird eine Softwarelösung dazu vorgestellt.

Nach dem Motto „gut geplant ist halb gewonnen“ profitiert auch die Flächen- und Hallenplanung im Maschinen- und Anlagenbau von digitalen Lösungen. Sie muss für sich ändernde Technologien, neue Produkte und Fertigungsverfahren gerüstet sein. Fehler in der Planung reichen bis weit in die Zukunft, lassen sich nur aufwändig beheben und sind kostspielig.

Gerade im Sondermaschinenbau müssen Teile oder auch gesamte Anlagen vor der Auslieferung an den Kunden in den eigenen Fertigungshallen montiert und in Betrieb genommen werden. Je nach Auftrag können diese sehr groß ausfallen. Bei der Flächen- und Hallenplanung gilt es, variierende Liefer-, Montage-, Inbetriebnahme- und Demontagezeiten sowie Restriktionen wie Bodentragfähigkeit, Bauhöhe und Kranlasten zu berücksichtigen – eine komplexe Aufgabenstellung auf den begrenzten Hallenflächen für die Verantwortlichen.

Gastgeber Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG aus Wiehl berichtet von seinen Erfahrungen mit Areaplan, einer Softwarelösung für die digitale Flächenplanung.
Areaplan eignet sich zur effizienten Nutzung von knappen Flächen und bietet die Möglichkeit, räumliche und zeitliche Dimensionen auf einer 3D-Simulationsplattform in unterschiedlichen Szenarien abzubilden.

Veranstalter

Die Veranstaltung wird von ProduktionNRW angeboten. ProduktionNRW ist das Kompetenznetz des Maschinenbaus und der Produktionstechnik in Nordrhein-Westfalen und wird vom VDMA NRW durchgeführt. ProduktionNRW versteht sich als Plattform, um Unternehmen, Institutionen und Netzwerke untereinander und entlang der Wertschöpfungskette zu vernetzen, zu informieren und zu vermarkten. Wesentliche Teile der Leistungen, die ProduktionNRW erbringt, werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Downloads