Di. 03.09.2019  09:30 - 16:15 Uhr
 

VDMA-Erfahrungsaustausch "MENA-Tag"

Die politische Situation ist in vielen Ländern der MENA-Region angespannt. Trotzdem laufen viele wirtschaftliche Aktivitäten weiter und erfahren zum Teil politischen Anschub, denn wirtschaftliche Prosperität dient zur politischen und gesellschaftlichen Stabilisierung.

Soweit es die finanziellen Möglichkeiten zulassen, werden die Regierungen daher eine investitionsfreundliche Politik verfolgen. Welche Maschinenbaubranchen davon profitieren können, wird dabei von Land zu Land variieren.

Bei unserem MENA-Tag wollen wir dieses Jahr einen Fokus auf einzelne Länder legen. Wir starten mit einem Überblick über die Rahmenbedingungen in der Region. Anschließend gibt es zu den einzelnen Ländern, die wir dieses Jahr in den Mittelpunkt stellen, ein einführendes Statement, in dem vor allem auf die aktuelle wirtschaftliche Situation im Land eingegangen wird. Schwerpunkt wird aber der Austausch der Teilnehmer zu den Märkten: In den Round Table Gesprächen können Sie Ihre Erfahrungen in den Märkten darlegen und Fragen zu den Märkten ansprechen und Probleme in den Märkten mit den anderen Teilnehmern erörtern.

Als Referenten und Fachleute für die Märkte haben wir Vertreter der Außenhandelskammern in Kairo und Algiers, des Deutschen Wirtschaftsbüros im Irak sowie zwei Unternehmer gewonnen, die an der Schnittstelle zwischen deutschen Maschinenbauern und deren Kundenbranchen in der Region arbeiten.

Veranstaltungssprache: Die Veranstaltungssprache ist Deutsch. Der Vortrag und das Round Table Gespräch zu Libanon und Syrien finden aber auf Englisch statt.

Wir freuen uns darauf, Sie am 3. September in Frankfurt begrüßen zu dürfen.

Dateianhänge

Jetzt anmelden!

Sie sind für diese Veranstaltung noch nicht angemeldet.